Heilpraktiker Erik Korus 0170 - 495 23 73 Kontaktformular

  • Akupunktur
  • Heilpraktiker Erik Korus

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen werden heutzutage als Volkskrankheit Nr. 1 bezeichnet. Sehr oft spielen muskuläre Probleme eine zentrale Rolle. Unser moderner Alltag mit viel Sitzen und zu wenig Bewegung ist ein wesentlicher Faktor dafür. – Für Sie als Patient sind Rückenschmerzen äußerst lästig und können Ihre Lebensqualität mindern.

Wo genau treten Rückenschmerzen auf?

Treten die Schmerzen im unteren Bereich des Rückens auf, spricht man von Beschwerden im Lendenwirbelsäulenbereich (LWS). Treten die Schmerzen im mittleren Bereich der Wirbelsäule auf, spricht man von Beschwerden im Brustwirbelsäulenbereich (BWS). Und die Schmerzen im Hals- und Nackenbereich werden als Beschwerden der Halswirbelsäule (HWS) bezeichnet.

Lendenwirbelsäulenbeschwerden sind sehr häufig vorkommende Rückenschmerzen. Bekannte Beschwerden der Wirbelsäule sind auch Bandscheibenvorfälle, Osteoporose oder Arthrose.

Welche Faktoren können zur Entstehung von Rückenschmerzen beitragen?

Rückenschmerzen können ihren Auslöser an der Wirbelsäule selbst oder in der umliegenden Muskulatur haben. Aber auch seelische sowie organische Probleme können  Rückenschmerzen begünstigen. Es kann zu Verspannungen oder Verhärtungen kommen, was äußerst schmerzhaft sein kann. Verspannungen und Verhärtungen im Rückenbereich können auch Folgen von Erkrankungen der Wirbelsäule sein, denn dann nimmt man unbewusst eine Schonhaltung ein, die den Rücken falsch belastet. Begünstigende Faktoren  für Rückenschmerzen können  sein: 

  • Mangelnde Bewegung
  • Übergewicht
  • Ungeeignete Schlafmatratzen
  • Fehlbelastung des Rückens im Alltag
  • Zuviel Sitzen
  • Fehlstellung der Wirbelsäule
  • Seelische Probleme, bzw. innere Anspannung, die zu einer angespannten Rückenmuskulatur führen
  • Hexenschuss, eine schmerzhafte Verspannung der Rückenmuskulatur
  • Erkrankungen der Wirbelsäule oder innerer Organe.

Beispiele wären:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Spontane Wirbelkörperbrüche bei Osteoporose
  • Skoliose
  • Arthrose in den Wirbelkörpergelenken
  • Schmerzen durch Nierensteine, die in den Rücken ausstrahlen können
  • u.s.w.

Mangelnde Bewegung ist grundsätzlich nicht gut für Ihren Körper. Der gesamte Körperaufbaubau kann sich dadurch verändern. Muskelabbau, muskuläres Ungleichgewicht oder Verspannungen können die Folge sein. Auch die Gelenke können unter Umständen nicht ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Übergewicht kann aus mangelnder Bewegung resultieren, zu muskulären Verspannungen führen, und letztendlich eine erhöhte Belastung für die Gelenke mit sich bringen.

Die Matratze auf der Sie schlafen, kann für ihr Körpergewicht ungeeignet oder durchgelegen sein. In diesem Fall wird ihre Wirbelsäule nicht vernünftig gestützt. Es kann zu muskulären Verspannungen kommen, die Sie dann als Rückenschmerzen spüren. Lassen Sie sich zu einer für Sie optimalen Matratze am besten in einem Fachgeschäft beraten.

Eine Fehlbelastung des Rückens kann ein weiterer Faktor bei der Entstehung von Rückenschmerzen sein. So etwas passiert im Alltag oder im Berufsleben. Eine Fehlbelastung wird beispielsweise durch zu viel sitzende Tätigkeiten ausgelöst. Oder durch das Anheben schwerer Lasten, bei dem das Heben von schweren Lasten nicht in die Beine verlagert wird. Ganz wichtig: sollten Sie eine überwiegend sitzende Tätigkeit ausführen, dann bringen Sie mehr Bewegung in ihren Alltag. Beispielsweise können Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder benutzen Sie die Treppe statt den Fahrstuhl. Führen Sie eine körperlich schwere Arbeit aus, dann sollten Sie sich ein paar rückenschonende Bewegungsabläufe aneignen.

Welche Folgen  haben Rückenschmerzen?

Ebenso wie die Rückenschmerzen begünstigenden Faktoren ganz vielfältig sein können, sind auch die Folgen von Rückenschmerzen sehr unterschiedlich. Rückenschmerzen können unter anderem diese Folgen haben:

  • Ein– und Durchschlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen

In schlimmen Fällen kommt es dann zu vielen Krankschreibungen pro Jahr, womöglich zu Operationen und Reha-Maßnahmen. Ihre Lebensqualität kann deutlich reduziert sein.

Rückenschmerzen aus Sicht der TCM

Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es bei Rückenschmerzen meist einen Zusammenhang mit einem gestörten Energiefluss verschiedener Energieleitbahnen. Ist das der Fall, kann Akupunktur hilfreich sein, ihre Beschwerden zu lindern. Zunächst gilt es jedoch die genaue Ursache Ihrer Rückenschmerzen ganzheitlich zu ergründen.

Wie behandle ich in diesen Fällen?

Meine Therapie gegen Rückenschmerzen beginne ich mit einem ausführlichen Erstgespräch. Dabei stelle ich Ihnen Fragen zu Ihren Schmerzen und ihrem Alltag. Ziel ist es, dem Auslöser Ihrer Rückenschmerzen auf die Spur zu kommen.

Bei der Diagnose orientiere ich mich an den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM. Ich beziehe aber auch schulmedizinische Überlegungen mit ein.

Meist beginne ich nach dem Gespräch dann auch gleich mit der Behandlung von Rückenschmerzen. In der Regel behandle ich Sie mit Akupunktur.

Was können Sie sofort tun?

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um herauszufinden, inwieweit ich Ihnen bei Ihren Beschwerden helfen kann. Dann können wir einen Termin vereinbaren.

Bei all meinen Diagnostik- und Therapieverfahren, die ich auf meiner Webseite vorstelle, beziehe ich mich ausschließlich auf die Lehre der traditionellen chinesischen Medizin. Wissenschaftlich ist diese nicht anerkannt. Die Traditionelle Chinesische Medizin ist Bestandteil der alternativen Medizin.

  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Heilpraktiker Erik Korus

Akupunktur Praxis

Heilpraktiker Erik Korus
Alphonsstraße 4
22043 Hamburg - Wandsbek
0170 - 495 23 73
Kontaktformular

Termine

Termine nach Vereinbarung

Heilpraktiker Erik Korus

Mehr über mich

Erik Korus Akupunktur